Auf der Suche nach dem perfekten Partner

Wer wünscht sich das nicht: DEN perfekten Partner zu finden! 🙂 Das gilt für das Leben per se ebenso wie für das gemeinsame Lauftraining.

Im letzten Blogbeitrag war über angeborenes Lauftalent zu lesen. Welche Hunderassen sich nun ganz besonders für ein sportliches Miteinander eignen, wurde jetzt mal genauer unter die Lupe genommen. Ohne jemandem zu nahe treten zu wollen – aber ein Mops ist nicht gerade eine Idealbesetzung für ein Marathon-Training. Windhunde und Huskys scheinen hingegen über ein ausgeprägtes „Lauf-Gen“ zu verfügen. 😉 Wie dem auch sei: Wir Menschen ziehen auf jeden Fall im direkten Vergleich zu unseren vierbeinigen Athleten in den meisten Fällen den Kürzeren, wenn es um Geschwindigkeit und Ausdauer geht – das müssen wir neidlos anerkennen. 😉

Wer bringt denn nun für welches Training die besten Voraussetzungen mit? Weimaraner, Goldendoodle, Deutsch Kurzhaar, Magyar Vizsla und Jack Russell Terrier sind aufgrund ihrer Konstitutionen die idealen Partner für lange gleichmäßige Läufe bis hin zu Halbmarathon-Strecken. Wer hingegen zügige kürzere Trainigseinheiten bevorzugt, findet bei den mehr muskulösen Windhunden, Pit Bulls, English Settern, Beagles, Golden und Labrador Retrievern optimale und sehr dankbare Begleiter. Wenn indes in erster Linie Schnelligkeit gefragt ist, stehen Magyar Vizsla, Deutsch Kurzhaar, Weimaraner, Windhund und Whippet ganz oben auf der Liste, während Labrador Retriever, Catahoula, Pudel und Dalmatiner eher langsame lange Läufe bevorzugen.

Findet das Training im Gelände statt und sind schnelle Reaktionen und gute Körperbeherrschung gefragt, dann spricht vieles für Deutsch Kurzhaar, Magyar Vizsla, Weimaraner, Bodercollie und Belgischen Schäferhund.

Eine nicht unwesentliche Rolle spielt natürlich der Charakter des Hundes – und der seines Menschen klarerweise auch. 😉 Aufgrund ihrer uns so zugewandten Art, ihrer Folgsamkeit und ihrer ruhigen Persönlichkeit sind Golden und Labrador Retriever, Pudel, Labradoodle und Border Collies geradezu prädestiniert, ihre Frauchen und Herrchen beim täglichen Training zu begleiten.

Jetzt wäre es mal interessant zu erfahren, ob sich die Erfahrungen unserer Leserschaft mit den Ergebnissen dieser Untersuchung decken. HUND-unterwegs ist gespannt auf Eure Berichte!

Artikel bewerten:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(Keine Bewertungen bislang)

Loading...

Ihre Meinung ist uns wichtig