Der Doppel-Pfiff

Wäre es nicht schön, wenn wir mit einem Kommando oder einem bestimmten Signal unseren Hund dazu bewegen können, in Windeseile zu uns zu kommen, egal womit er sich gerade beschäftigt? Auch wenn er gerade mit einem wilden Spiel und seinen vierbeinigen Kumpels auf der Hundewiese beschäftigt ist und Sie ihn zu sich rufen möchten, weil sie nach Hause gehen wollen? In den meisten Fällen erleben wir, dass es in so einer Situation Frauchen oder Herrchen nicht gelingen wird, ihren Hund zurückzurufen. Zu spannend und zu aufregend ist das gemeinsame wilde Spiel mit den anderen Hunden. Und dennoch gibt es eine Möglichkeit, Ihren Hund auch in so einer Situation zuverlässig zu sich zu rufen. Natürlich erfordert so ein Signal oder Kommando ein systematisches Aufbautraining, möglichst schon im Welpenalter. Voraussetzung ist der Einsatz einer Hundepfeife. Wir selbst verwenden als Kommando für das Zurückkommen des Hundes neben dem verbalen „Hier“ den „Doppel-Pfiff“ mit der Hundepfeife. Konditioniert wird der Doppel-Pfiff am einfachsten in Verbindung mit den täglichen Mahlzeiten und Sie beginnen mit diesem Training möglichst schon im Welpenalter des Hundes. Zu Beginn des Trainings benötigen Sie eine helfende Person, die Ihren Hund festhält, während Sie vor den Augen des Hundes den gefüllten Fressnapf hinstellen. Das können Sie sowohl im Haus als auch draußen trainieren. Wenn der Fressnapf auf dem Boden steht, lassen Sie mit der Hundepfeife den „Doppel-Pfiff“ ertönen und die helfende Person läßt zeitgleich den Welpen los, der in Erwartung der köstlichen Mahlzeit in Windeseile zu seinem Fressnapf sprintet. Während der Hund zu Ihnen läuft, lassen Sie den „Doppel-Pfiff“ ein weiteres Mal erklingen. Wenn der Welpe zu Ihnen gelaufen ist und frißt, lassen Sie den „Doppel-Pfiff“ ein drittes Mal ertönen. Auf diese Art und Weise verknüpfen Sie dieses Signal mit dem Fressen, ein für den Welpen äußerst tolles Ereignis. Den Doppel-Pfiff trainieren Sie also anfangs grundsätzlich in Kombination mit den Mahlzeiten des Hundes. Mit diesem Training legen Sie die Grundlage dafür, dass Ihr Hund später immer zuverlässig in Windeseile zu Ihnen zurückkommt, wenn er den Doppel-Pfiff hört. Er kann im Grunde gar nicht anders, denn Sie haben den Pfiff positiv konditioniert und selbst wenn Ihr Hund in ein wildes Spiel verwickelt ist, wird er nach Ertönen des Doppel-Pfiffs ruckzuck zu Ihnen eilen, denn was gibt es Schöneres, als ein herrliches Festmahl? In unserem Trainingsvideo zeigen wir Ihnen nun den Einsatz des Doppel-Pfiffs in der Praxis. Unsere süße Golden-Retriever Dame Nabou wird übrigens mit Frischfleisch gefüttert (gebarft), ein Thema, welches wir an anderer Stelle noch ausführlicher erläutern werden.

Artikel bewerten:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(Keine Bewertungen bislang)

Loading...

Ihre Meinung ist uns wichtig