Die Gesichter: Doris – Ein bunter Blumenstrauß an guter Laune

Heute darf ich Euch „einen bunten Blumenstrauß an guter Laune“ vorstellen. 🙂 Mit dieser Beschreibung drückt Firmeninhaberin Constanze Jeske ihre große Wertschätzung gegenüber ihrer Mitarbeiterin Doris aus. Sie sei „universell einsetzbar“, sagt sie auf die Frage, was ihr spontan zu Doris einfalle, und hebt dabei ihren „sanguinischen, freundlichen und verbindlichen Charakter“ hervor.

Doris ist im Versand und Verkauf tätig. Das sei auch genau ihr Ding, verrät sie mir bei meinem Besuch in Meinerzhagen: „Ich verkaufe halt gern und liebe den Kontakt mit den Kunden.“ So nimmt sie sich auch jedes Mal richtig Zeit, um alle Fragen und Anliegen der Kunden zu klären. Das sei doch Ehrensache, meint sie, schließlich stehe die Kundenzufriedenheit doch an oberster Stelle.

Aber auch ihre eigene Zufriedenheit mit ihrer Tätigkeit schimmert immer wieder durch, als sie mir ihr Arbeitsfeld beschreibt. Ihre erste Station bei HUND-unterwegs war das Lager: Hier lernte die 40-Jährige durch das sogenannte Picken (also das Kommissionieren der Ware) und Packen das gesamte Verkaufsprogramm kennen. Auch bot sich ihr so die Möglichkeit, ihren Kollegen über die Schultern zu schauen und von deren Erfahrungen zu profitieren. So wuchs das Fachwissen von Tag zu Tag.

Wobei Doris in Sachen Hund bereits eine Menge Grundwissen mitbrachte. Denn wie viele ihrer Kolleginnen führt auch sie zwei eigene Hunde: Die beiden Beagle-Hündinnen Sammy (5) und Flocke (1). Mit dem jüngsten Spross des Rudels besuchte sie zuletzt die Hundeschule bei Constanze Jeske.

Durch die Tätigkeit bei HUND-unterwegs habe sich ihre Einstellung zu bestimmten Themen verändert, gesteht Doris. Jetzt, wo sie sich intensiv mit den Produkten beschäftigt habe, werde ihr die Notwendigkeit von Ausrüstungen, Hilfsmitteln und Zubehör so richtig bewusst. Diese neu gewonnene Erkenntnis möchte sie auf die Kunden projizieren. Und das tut sie mit viel Herzblut: Die Mutter von zwei Kindern (12 und 13 Jahre) freut sich jeden Tag auf ihre Tätigkeit, wie sie betont. „Es ist für mich mehr als nur eine Arbeit, und ganz wichtig sind mir auch meine netten Kollegen“, fasst Doris zusammen. Dass man in Notfällen gegenseitig füreinander einspringe, habe sie in der Form vorher noch nicht am Arbeitsplatz kennen gelernt.

Doris – Ein bunter Blumenstrauß an guter Laune

Nicht nur am Arbeitsplatz dreht sich alles um das Thema Hund. In Doris‘ Freizeit stehen Sammy und Flocke auf der Prioritätenliste ganz oben. :-)

…doch manchmal gehen die Mädels auch ganz gern mal eigene Wege… ;-)

Artikel bewerten:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(1 Bewertungen, Durchschnitt: 4,00 von 5 Sternen)

Loading...

Ihre Meinung ist uns wichtig