Die Gesichter: Nicole – Der “Tausendsassa“

Weiter geht’s: Heute stelle ich Ihnen Nicole vor. Wie Silke (aus dem letzten Beitrag) ist auch Nicole über die Arbeit im Kindergarten-Vorstand und eine langjährige Freundschaft mit Constanze Jeske vor knapp fünf Jahren zu HUND-unterwegs gekommen. Sie ist im Versand tätig, ihr Schwerpunkt ist die Datenerfassung am PC, aber sie hilft auch gern überall aus, wo immer „Not am Mann“ ist.

Die Flexibilität und Vielseitigkeit der Mitarbeiterinnen scheint per se ein Aushängeschild von HUND-unterwegs zu sein. Das betrifft nicht nur die Fähigkeiten der Teammitglieder, sondern auch die bedingungslose Bereitschaft, einander zu helfen, wenn es mal eng wird. Das muss an dieser Stelle mal erwähnt werden!

Nun aber zurück zu Nicole. Die Mutter von vier Kindern im Alter von 13, 12, 7 und 4 Jahren kommt nicht allein zur Arbeit, ihre vierjährige Golden Retriever Hündin Frieda ist immer dabei. Frieda ist übrigens eine Tochter von Fly, der Hündin der Familie Jeske – also auch hier eine enge und familiäre Verbindung. 🙂 Nach dem Welpentraining bei Constanze Jeske sind Nicole und Frieda in die Dummyarbeit eingestiegen. Da die Hündin aber „so viel Pfeffer im Hintern hat“, eignet sie sich auch hervorragend für das Agilitytraining, dort kann sie ihr Temperament ausleben. Natürlich ist Frieda aber in erster Linie DER Familienhund – und bei vier Kindern sicher immer im Einsatz. 😉

Constanze Jeske bezeichnet Nicole liebevoll als „Kommunikations-Weltmeisterin“ und „Tausendsassa“ – letzteres laut Wikipedia: „…eine Person, die sich durch zahlreiche Begabungen auszeichnet“ – das sagt doch wohl schon alles. Auch ich erlebe sie als sehr vielseitig und engagiert. So hilft die 40Jährige neben ihrem eigenen Job auch noch im Betrieb ihres Vaters aus. Die gelernte Gärtnerin betreibt zudem einen kleinen Obstanbau auf dem Anwesen ihrer Schwiegermutter. Dass Nicole auch eine soziale Ader hat, wird deutlich, als sie mir von ihrem damaligen Studium der Landwirtschaft erzählt. Im Rahmen eines Projektes wurde mit Ziegen gearbeitet, die anschließend niemand haben wollte. Nicole rettete die Tiere und nahm sie zu sich. Seitdem nimmt sie sich jeden Tag auch Zeit für diese Schützlinge.

Dass Nicole gern bei HUND-unterwegs tätig ist, sieht man ihr geradezu an. „Hier arbeiten nur super nette Leute“, sagt sie und beschreibt das gute Arbeitsklima. Alles würde so unkompliziert gehandhabt. Auch seien die Kollegen mittlerweile mehr als nur Kollegen und die Chefin auch mehr als nur die Chefin. Unverkennbar, dass Nicole sich von Freunden umgeben und sich daher in diesem Team wohl fühlt.

Vorstellung Hund-Unterwegs-Team: Nicole

Nicole und ihre 4jährige Golden Retriever Hündin Frieda – manchmal sind die beiden in ihrem Engagement „nicht zu bremsen“… ;-)

Artikel bewerten:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(1 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5 Sternen)

Loading...

Ihre Meinung ist uns wichtig