3 Lesetipps für Hundefans

Lesetipps für Hundefans

Wenn die Tage kürzer werden und im Kamin ein gemütliches Feuer knistert, ist das Lesen eines schönen Hundebuches eine entspannende Angelegenheit. Wir haben drei Bücher genauer unter die Lupe genommen und stellen sie Ihnen in diesem Beitrag vor.  

hund-unterwegs-buchcover-cadmos-fruehfoerderung_fuer_welpen

Frühförderung für Welpen: Der Züchter hat es in der Hand
von Madeleine Franck, Rolf C. Franck

Broschiert: 128 Seiten
Cadmos Verlag
ISBN-10: 3840420369
ISBN-13: 978-3840420368

Ein ehrliches Buch, das deutlich macht, welche besondere Verantwortung dem Züchter im Rahmen der Charakterentwicklung und Sozialisation der Welpen zukommt. Eindrucksvoll erfährt der Leser, wie wichtig ein guter Start für jeden Welpen ist. Das macht das Buch auch für zukünftige Hundebesitzer interessant.
Aber auch erfahrene Züchter können profitieren. Althergebrachte Vorgehensweisen wie der kontinuierliche Einsatz von Rotlichtlampen oder das Fernhalten von Besuchern während der ersten Lebenswochen der Welpen werden in Frage gestellt. Es geht natürlich auch um typische Züchter-Themen wie Wurfplanung, Frühförderung, richtiger Abgabezeitpunkt oder Stubenreinheit.
Erwähnenswert: Die Autoren beziehen eindeutig Stellung zu manchen heiß diskutierten Themen wie der umstrittenen „Rudelstellung“!
Ein Buch für Menschen, die züchten wollen oder nach neuen Impulsen in puncto Charakterprägung und Sozialisation für Welpen suchen. Geeignet auch für Welpeninteressenten, denen es wichtig ist, einen Hund aus einer verantwortungsvollen Zucht zu bekommen.

hund-unterwegs-buchcover-kosmos_Grunderziehung_Welpen


Grunderziehung für Welpen: Fichtlmeiers Hundeschule

von Anton Fichtlmeier

Gebundene Ausgabe: 240 Seiten
Franckh Kosmos Verlag
ISBN-10: 344013413X
ISBN-13: 978-3440134139

In der Hundeszene ist der Mann mit dem Schnauzbart bekannt wie ein bunter Hund: Anton Fichtlmeier arbeitet seit mehr als 25 Jahren mit Hunden. Er gibt regelmäßig Seminare und hat bereits mehrere DVDs veröffentlicht. Die jahrelange Praxis hat Fichtlmeier gelehrt „Vorbeugen ist besser als Therapieren“. Was eignet sich da besser als ein Buch über die Grunderziehung für Welpen?
Wer von dieser Lektüre allerdings erwartet, schon nach wenigen Seiten mit einem „Übungsprogramm“ für seinen Welpen á la „Sitz“, „Platz“ und „Bleib“ durchstarten zu können, der wird zunächst enttäuscht. Stattdessen macht Fichtlmeier erst mal klar: Schnöde Kommandos haben rein gar nichts mit Kommunikation zu tun! Eindrucksvoll beschreibt er zukünftigen Welpenbesitzern die Grundlagen für eine liebevolle und artgerechte Verständigung. Begriffe wie „gruppenorganisierende“ „gruppenbildende“ und „gruppenzusammenhaltende“ Verhaltensmuster lassen eine einzigartige Betrachtungsweise der sozialen Ordnung in der Hundewelt entstehen.
Wie einfach es sein kann, eine gemeinsame „Sprache“ zu entwickeln, zeigt Fichtlmeiers System der „Binärsprache“.
Fazit: Auch wenn soviel Fachwissen Erst-Hunde-Besitzer möglicherweise ein wenig überfordert – wer sich ein harmonisches Zusammenleben mit seinem Hund wünscht, der wird hier auf den richtigen Weg gebracht.

hund-unterwegs-buchcover-cadmos-einfach artgerecht


Einfach artgerecht: Ethik und Verhaltensforschung als Basis für ein glückliches Hundeleben

von Anders Hallgren

Broschiert: 144 Seiten
Cadmos Verlag
ISBN-10: 3840420393
ISBN-13: 978-3840420399

Warum geht mein Hund dazwischen, wenn mich mein Partner umarmt? Die gängige Antwort darauf lautet: Aus Eifersucht. Anders Hallgren kennt einen anderen Grund. Seiner Meinung nach sind Hunde um Harmonie bemüht. Wenn Frauchen und Herrchen sich umarmen, möchte der Hund sie trennen, weil er in dem engen Körperkontakt einen „Auftakt zum Kampf“ sieht. Hallgren erklärt das damit, dass Hunde allgemein mit Umarmungen ein Problem hätten. „Einfach artgerecht“ also. Mit seinem Buch hat sich der Hundepsychologe das Ziel gesetzt, dem Leser zu vermitteln, welch wunderbare Wesen unsere Fellnasen sind. Er liefert Einblicke in die Verhaltensforschung und erklärt anschaulich die Welt aus der Sicht des Hundes. Die darauf basierenden Empfehlungen des Schweden folgen einem ethischen Ansatz. Sie sollen zeigen, wie sich mit weichen Trainingsmethoden eine bestmögliche Beziehung zwischen Mensch und Hund entwickeln lässt.
Fazit: Ein absolut lesenswertes Buch für jeden, der seinen Hund besser verstehen möchte und Trainingsmethoden ausprobieren möchte, die ohne Bestrafung auskommen. Daumen hoch!

Ihre Meinung ist uns wichtig