Good old dog day

Good Old Dog Day - Es ist an der Zeit DANKE zu sagen

Unser nachfolgendes Video unterstreicht auf wundervolle Art und Weise, wie eng und vertrauensvoll die Beziehung zu einem geliebten Hund sein kann. Dies gilt erst recht, wenn ein Hund älter wird und er nicht mehr mit den jungen Spunden um ihn herum mithalten kann:

Wie alles begann

Schmunzelnd erinnern wir uns an die aufregende Welpenzeit, an so manchen zerkauten Gegenstand und Schabernack.  Seine ersten wackeligen Welpenschritte, die Stunden beim Züchter und das Rätselraten, welcher Welpe es wohl sein wird, der nach 8 Wochen die Fahrt nach Hause antritt.

Ein alter Hund mit Charakter

Es folgten die Wochen der Welpenerziehung und die Ausbildung zum Familienhund, Sporthund, Jagdhund oder vielleicht auch Rettungshund. Wir haben so manchen Kampf ausgetragen, viele gemeinsame Abenteuer erlebt und wunderbare Stunden miteinander verbracht. Bestimmt gab es auch Momente, wo wir nahe der Verzweiflung waren, weil bestimmte Ausbildungsschritte einfach nicht so schnell gelingen wollten, wie wir uns das vorgestellt haben.

Zuhause blicken wir vielleicht auf Urkunden oder Pokale von Prüfungen, Wettkämpfen oder Ausstellungen und lassen tolle Urlaube mit Hund Revue passieren.

Vom Powerhund zum weisen Senior

Lächelnd haben wir unserem Hund zugeschaut, wie er wie ein Kreisel seine eigene Rute jagt, wie er über Stock und Stein springt, wie ein Fisch im Wasser schwimmt und mit anderen Hunden wilde Verfolgungsjagden inszeniert. Wir haben im Laufe der Jahre durch unseren Hund viele tolle Menschen kennengelernt,  manche davon zählen nun zu unseren besten Freunden und der ein oder andere von uns hat vielleicht sogar den Partner fürs Leben gefunden.

Wenn wir von der Arbeit nach Hause kommen, werden wir immer wedelnd und mit leuchtenden treuen Augen erwartet. Unser Hund ist jederzeit gut gelaunt, seine Augen strahlen Wärme, Lebensfreude und Liebe aus. Auch wenn wir gestresst und manchmal vielleicht auch ungerecht ihm gegenüber sind, nimmt er das ohne zu Murren hin und wird uns am nächsten Tag genau so begeistert begrüßen und mit seiner kalten Nase anstupsen und zum gemeinsamen Spielen oder Spazierengehen auffordern.

Er liebt uns so wie wir sind, er stellt keine Forderungen, macht uns nie Vorwürfe. Er tröstet uns, wenn es uns schlecht geht.

Vom Powerhund zum weisen Senior

Die gemeinsamen Jahre vergehen wie im Flug und eines Tages schauen wir in weise Augen voller Erfahrung und Souveränität, das Fell ist an vielen Stellen grau geworden und es geht nicht mehr alles so schnell und flink wie früher.  Das ein oder andere Zipperlein tritt auf, er schläft länger und kann nicht mehr mit seinen viel jüngeren Rudelmitgliedern oder Hundefreunden mithalten.

Unser Hund ist nun eine alte Dame oder ein alter Herr geworden. Nun ist die Zeit gekommen, wo wir uns Gedanken darüber machen müssen, wie wir unserem Hund Freude bereiten können. Er hat viel für uns getan, insbesondere für unsere Seele. Was können wir ihm nun zurückgeben?

Jeden Tag bietet sich nun die Gelegenheit, “Danke” zu sagen. Wir respektieren und achten sein Alter und lassen ihn jederzeit spüren, dass er für uns immer noch die “Nummer Eins” ist. Auch wenn es inzwischen vielleicht einen jüngeren Hund im Haushalt gibt, planen wir bewusst Aktivitäten und Momente, die nur für uns beide bestimmt sind. Wir betütteln ihn und sorgen für ihn.

Jeder Tag ist ein Good old dog dayAufmerksam beobachten wir unseren Hund, um jederzeit mitzubekommen, wenn es ihm mal schlechter geht. Wir stehen ihm auch in schweren Stunden bei und verdrängen voller Schmerz den Gedanken daran, dass irgendwann mal der Tag kommt, wo wir unseren geliebten Hund auf seiner letzten Reise begleiten müssen.

Bis dahin kosten wir jede Stunde und jeden Tag aus, genießen unsere gemeinsame Zeit und nehmen uns vor, genauso würdevoll zu altern wie unser Hund es uns vormacht. Bei Hunden ist die Weisheit des Alters offensichtlich und auch jüngere Hunde wissen und respektieren das. Auch in einem Wolfsrudel bekommt der alte Wolf seinen wohlverdienten Teil der Beute, ohne schnell gelaufen zu sein.

Good old dog day – jeden Tag

In den ersten Lebensjahren haben wir unserem Hund viel abverlangt. Vielleicht war er ein erfolgreicher Arbeits-, Sport- oder Jagdhund. Wir profitierten von seinen Leistungen und seiner sprühenden Lebensenergie. Dieser Beitrag soll unsere Sinne dafür schärfen, dass irgendwann mal die Zeit kommt, wo wir uns fragen sollten, wie wir unserem alten Hund “zurückgeben” können, was er alles für uns getan hat.

Deshalb rufen wir den „Good old dog day“ aus, denn einen „Tag des Hundes“ für alle Hunde gibt es ja bereits. Wir finden: Ab jetzt sollte jeder Tag ein „good old dog day“ sein. Unser alter Kamerad hat das verdient !

Artikel bewerten:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(26 Bewertungen, Durchschnitt: 4,42 von 5 Sternen)

Loading...

Kommentare

  1. Urlaub mit Hund meint:

    toller bericht!!

  2. Kathrin meint:

    Ich finde diese Idee und den Bericht unglaublich schoen! Allerdings denke ich, man sollte nicht nur alten Hunden etwas zurueck geben.. Manche Hunde werden nicht alt, sondern sterben jung und somit Jahre zu frueh :-/

    • Natürlich sollte man jedem Hund viel Liebe und Aufmerksamkeit schenken, da hast Du natürlich Recht Kathrin. Dennoch sollte der Artikel alle Hundehalter nochmal speziell an ihre älteren Vierbeiner erinnern und die vielen schönen Momente, die sie uns geschenkt haben. Insbesondere wenn man mehrere Hunde hält, sowohl ältere als auch junge, neigt man vielleicht dazu, mehr mit dem jungen Hund zu unternehmen, weil er halt aktiver und belastbarer ist.

  3. Cornelia Götzendorfer meint:

    Ein unendlich schöner Bericht! Die älteren Hunde – SIE haben uns in die Seele geschaut <3 Ihnen gebührt unser Respekt und jeden Tag die ersten und die letzten 5 Minuten des Tages! Vielen Dank!

  4. Erika Sopp meint:

    Ich kann das alles nur bestätigen ! Meine Labradorhündin ist fast 12 Jahre alt geworden ,ich musste sie
    am 19.05. 2014 gehen lassen .Es ging nicht mehr , sie hat mir gezeigt das ich sie jetzt auf den letzten Weg
    begleiten soll ; ich habe es ihr versprochen !!!
    Ich wusste das der Tag bald kommt und habe alles ,was ich konnte, für meine Hündin getan .
    Meine Hündin war für mich mein Herz – Hund , mein Sonnenschein . Sie fehlt mir sehr ,aber ich bin
    dankbar das ich diesen Hund haben durfte .

  5. Ein sehr schöner Bericht. Auch ich habe so eine Seniorin (Labbi fast 14 Jahre alt) und viele, viele Jahre ein toller Therapiebegleithund, der viele Menschen tief berührt hat. Manchmal ertappe ich mich dabei, dass ich viel zu ungeduldig mit ihr bin, wenn sie nicht mehr so kann wie früher und dass ich sie ungerechterweise mit meinem jungen Labbi vergleiche. Ich werde jetzt ein Ritual daraus machen, mich jeden Abend bei ihr zu bedanken. Danke für den Denkanstoss!!!

Ihre Meinung ist uns wichtig