HUND-unterwegs.de
Info Center
So können sie bei uns bezahlen
pixi* Versandhandelssoftware - ausgezeichneter Versand
 
Warenkorb
0 Artikel / 0,00 €
>> Zur Kasse
 
Sie befinden sich hier:

HundeleineZurück

2362 Bewertungen in dieser Kategorie mit einem Durchschnitt von 4.69 / 93.8% Produktbewertungen
Hier klicken und alle "Hundeleine" Erfahrungsberichte ansehen >

Alle Produkt Kategorien im Bereich Hundeleine auf einem Blick:

  • PlusGibt es eine Leinenpflicht für Hunde?
  • Brut- und Setzzeit

    Im Zeitraum vom 1. April bis 15. Juli findet bei unseren Wildtieren die Brut- und Setzzeit statt. Schwarzwild und Hase kümmern sich bereits um den Nachwuch, Bodenbrüter machen es sich in ihren Nestern gemütlich und weitere Tierarten laufen hochtragend mit dickem Bauch durch Wald und Wiesen. 

    Um die Wilddtiere vor den Gefahren freilaufender Hunde zu schützen, herrscht in der Brut- und Setzzeit Leinenpflicht für unsere Fellnasen.

    Auch wenn nicht gleich jeder Vierbeiner die Motivation hat, hinter schnellen Rehen und Hasen herzujagen, lässt sich diese Gefahr bei keinem Hund ausschliessen.

    Und aus der Sicht eines Wildtieres wird jeder freiherumlaufende Hund grundsätzlich als potentielle Gefahr wahrgenommen. Dies führt zu unnötigem Stress und Energieverlust, im schlimmsten Fall hetzt ein freiherumlaufender Hund tatsächlich hinter dem Wild her. Der Ärger mit Jägern und anderen Spaziergängern ist vorprogrammiert, die Zeuge so einer Hetzjagd werden. 

    In glücklicherweisen seltenen Fällen führen derartige Hetzjagden auch mal zu einem tödlichen Schuß auf einen hetzenden Hund durch einen Jäger.

    Deshalb unsere Bitte an alle Hundebesitzer: Achten Sie während der Brut- und Setzzeit darauf, Ihren Hund an der Leine durch Wald und Flur zu führen. Je nach Bundesland und Stadt drohen empfindliche Geldbußen, wenn gegen die Anleinpflicht verstossen wird.

    Leinenpflicht durch Hundegesetz / Hundeverordnung

    Verschiedene Landesgesetze regeln in Deutschland die Haltung und das Führen von Hunden. Jeder Hundehalter sollte sich bei seiner Gemeinde- oder Stadtverwaltung nach dem für seinen Wohnort gültigen Regeln erkundigen. So gibt es für bestimmte "Listenhunde" eine grundsätzliche Leinen- und Maulkorbpflicht, zum Teil wurden auch Zuchtverbote und Einfuhrverbote für bestimmte Rassen erlassen. Neben den "Listenhunden" können die Ordnungsämter aufgrund konkreter Geschehnisse einen "Nicht-Listenhund" als gefährlichen Hund einstufen, mit der Folge, dass auch dieser Hund nur noch angeleint geführt werden darf.

    Glücklicherweise wurde durch das OVG Lüneburg schon im Jahr 2005 festgestellt, dass ein pauschaler Leinenzwang unverhältnismässig ist, der die Rechte von Hundehaltern unangemessen einschränkt.

    Die unterschiedlichen Regelungen der Länder und Städte/Gemeinden bieten keine allgemeinen Anhaltspunkte, so dass sich idealerweise jeder Hundehalter persönlich vor Ort informieren sollte.

    Dies betrifft auch die Länge der Hundeleine, die in bestimmten Städten/Gemeinden reglementiert ist. Hier reicht das bloße Anleinen des Hundes nicht aus, die Leine darf z.B. bei Menschenansammlungen (Fußgängerzonen, öffentliche Verkehrsmittel etc.) nicht länger als 1 Meter sein, im öffentlichen Raum nicht länger als 2 Meter oder 2,5 Meter. 

     

  • PlusWie lang sollte eine Hundeleine sein?
  • Eine Hundeleine ist sozusagen ihr "verlängerter Arm" beim Führen Ihres Hundes. Die Leine ermöglicht es Ihnen, den Hund zu steuern und zu kontrollieren. Außerdem verschafft die Leine Ihnen das gute Gefühl, die Kontrolle über Ihren Hund auszuüben, so dass es nicht zu Unfällen, Raufereien mit anderen Hunden oder sonstigen unangenehmen Zwischenfällen (Weglaufen, Hetzen von Wild, Hinterherjagen hinter Joggern oder Fahrradfahrern) kommen kann.

    Viele Hundehalter fragen sich, wie lang eine Hundeleine sein muß bzw. sein sollte. 

    Pauschale Aussagen zur idealen Leinenlänge sind leider nicht möglich, zu sehr kommt es auf Ihren Hund, den Einsatzzweck und sogar die Gegend, in der Sie wohnen, an. So wird die Länge einer Hundeleine in bestimmten Städten/Gemeinden durch die dort herrschenden Regelungen/Verordnungen reglementiert, so dass die Leine beispielsweise an belebten Orten wie der Fußgängerzone nicht länger als 1 Meter sein darf, außerhalb bewohnter Gebiete darf sie nur 2 bis 2,5 Meter lang sein.

    Unabhängig von diesen mehr oder weniger sinnvollen staatlichen Regelungen sollte eine Hundeleine beim Führen Ihres Hundes so lang sein, dass die Leine locker durchhängt, wenn der Hund korrekt an ihrer Seite läuft. 

    Mehr Augenmerk als auf die Länge der Leine sollten Sie daher auf die Erziehung und Ausbildung Ihres Hundes legen, damit Ihr Hund (wenn Sie es verlangen) gut bei Fuß läuft und nicht ständig an der Leine zieht.

    Viele Hundehalter möchten die Leine auch nicht ständig in der Hand halten, sondern favorisieren eine sogenannte Führ- oder Umhängeleine, die aufgrund ihrer Länge umgehangen getragen wird, so dass Sie als Hundehalter die Hände frei haben.

    Für bestimmte Ausbildungs- und Trainingssituationen benötgen Sie eine andere Leinenlänge als beim gemütlichen Flanieren durch die Fußgängerzone oder beim Abenteuerspaziergang durch den Wald.

    Aus diesem Grund besitzen viele Hundehalter nicht nur eine Hundeleine, sondern legen sich im Laufe eines Hundelebens gleich mehrere Leinen zu, die je nach Vorhaben und Einsatzzweck benutzt werden.

     

  • PlusWelches Material empfehlen Sie beim Kauf einer Hundeleine?
  • So vielfältig wie ein Hundeleben ist auch die Auswahl an Hundeleinen. Welche Materialien bieten wir in unserem Onlineshop für Hundeleinen an?

    Traditionsbewusste Hundehalter schwören auf eine Hundeleine aus Leder. Sie lieben das besondere Feeling und die Haptik einer echten Lederleine. Auch der Ledergeruch ist ein ganz besonderer. Es lässt sich nicht bestreiten, dass es sich einfach fantastisch anfühlt, eine weiche Elchlederleine in den Händen zu halten. Die Nachteile von Lederleinen kommen zum Tragen, wenn das Leder häufig nass wird und danach nicht richtig getrocknet und gepflegt wird. Auch kann sich bei nassen Lederleinen ein unangenehmer Geruch einstellen und manche Lederleine wird im Laufe der Zeit ziemlich starr und unflexibel. Daher sollten Sie beim Kauf einer Lederleine unbedingt auf bestmögliche Qualität achten, hier ist kein Platz für Schnäppchen und Dumpingpreise.

    Der Klassiker unter den Hundeleinen sind Leinen aus Nylon. Nylon-Hundeleinen gibt es in einer riesigen Palette von Farben und Mustern. Diese Leinen zeichnen sich durch ihre Robustheit, ihr häufig farbenfrohes Design sowie eine gewisse Wetterstandfestigkeit aus.

    Relativ neu auf dem Markt sind Hundeleinen aus Biothane. Sie vereinigen die Vorteile von Leder- und Nylonleinen, ohne deren Nachteile aufzuweisen. Hundeleinen aus Biothane gibt es inzwischen in vielen trendigen, fröhlichen Farben, zum Teil gibt es auch schon Camouflage-Muster. Die Design-Vielfalt von Nylonleinen bieten Biothaneleinen allerdings (noch) nicht. Sie sehen Lederleinen zum Verwechseln ähnlich, sind sehr robust und spielen ihre Vorteile dann aus, wenn sie nass und schmutzig geworden sind. Das Biothane-Material saugt sich weder mit Wasser voll und nimmt auch keine unangenehmen Gerüche an. Schmutz lässt sich spielend einfach abwaschen, die Leine sieht danach wieder wie neu aus. 

 
 

Hundeleine Shop

Hier finden Sie die perfekte Hundeleine. Stöbern Sie jetzt durch unser großes Sortiment an Hundeleinen der führenden Top-Marken. Wir führen Hundeleinen aus Nylon, Leder,  Elchleder oder Biothane. Oder entdecken Sie die praktischen Vorzüge einer Flexi Leine.  Als Hundeleine für Apportierhunde oder langhaarige Rassen empfehlen wir Moxonleinen oder Retrieverleinen.
Auch für Ausbildungszwecke finden Sie bei uns die perfekte Schleppleine oder Suchleine. Alle Hundeleinen aus unserem Sortiment überzeugen durch hervorragendes Aussehen und beste Verarbeitungsqualität.
Im Laufe eines Hundelebens sammelt sich so manche Hundeleine an. So haben viele Hundehalter die normale Alltags-Hundeleine fürs tägliche Spazierengehen und darüber hinaus eine besonders schicke hochwertige Hundeleine für spezielle Anlässe. Bestimmte spezielle Leinen für Hunde kommen hingegen nur im Rahmen des Hundetrainings zum Einsatz oder bei besonderen Freizeitaktiväten wie dem Joggen mit Hund. Damit diese vielen Hundeleinen letztendlich den ihnen gebührenden Platz in der Wohnung erhalten und gleichzeitig immer griffbereit an einem bestimmten Ort bereitliegen, legen wir Ihnen unsere praktische Leinengarderobe ans Herz, die allen Hundeleinen einen gebührenden Platz bietet. Benötigen Sie Beratung bei der Auswahl der richtigen Hundeleine, kontaktieren Sie gerne unseren kompetenten Hundeleinen-Kundenservice.