Hund in Rückenlage

Entspannende Knet-Massage für Hunde – so geht’s

Beginnen Sie mit einem Warm-Up: Wärmen Sie zunächst die Muskelpartien des Hundes  unter Verwendung eines Kirschkern- oder Hirsekissens auf. Legen Sie die Wärmequelle (kein elektrisches Heizkissen, keine Wärmeflasche – VERBRENNUNGSGEFAHR!) auf die zu behandelnde Körperpartie auf und prüfen Sie im Minutenabstand die Temperatur, indem Sie Ihre Hand unter das Kissen auf den Hundekörper schieben. Bei grösseren Muskelpartien verschieben Sie im Abstand von wenigen Minuten die Wärmequelle auf dem entspannten Hund. (Ideal für das Aufwärmen ist auch die Heiße Rolle, die aber nur von zuvor gut angeleiteten Haltern angewandt werden darf.)

Nach ca. 10-15 Minuten Warm-up kann´s losgehen .
Die nachfolgenden Bilder und Kommentare zeigen, wie es geht.
Beobachten Sie während der ganzen Behandlung genauestens die Reaktionen Ihres Hundes – nicht jeder Griff wird von ihm gleichermaßen als angenehm empfunden.
Anleitung Knetmassage 1 Der Muskel wird quer zum Faserverlauf erfasst und leicht angehoben.
Anleitung Knetmassage 2
Nun bringen Sie den Daumen der einen Hand mit den Fingern der anderen Hand zusammen und wechseln dann gleich- mäßig und rhythmisch.
Danach gleitet die Hand über die Haut zum nächsten Bereich.
Anleitung Knetmassage 3
Die wellenförmige Fortbewegung wird von unten nach oben bzw. von hinten nach vorne ausgeführt.
Achten Sie darauf, dass die Falte zwischen den Fingern der beiden Hände nicht zusammen gedrückt wird.

Pia Gerecke, Tierphysiotherapeutin

One thought on “Entspannende Knet-Massage für Hunde – so geht’s”

  1. Pingback: Hunde durchkneten - Clever Pets

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.